Sudafrikas Infrastruktur

Sudafrika hat eine Infrastruktur der Weltklasse – mit einem modernen Transportsystem, relativ preiswerter und weithin verfugbarer Energieversorgung, sowie einem hoch entwickelten Telekommunikationswesen.

Und diese werden rechtzeitig zur Fifa Fußball-WM 2010 noch erheblich verbessert und erweitert.

Die Regierung hat massive Infrastrukturprojekte als Schlussel zur Ankurbelung der Wirtschaftswachstumsrate des Landes und der Schaffung von Arbeitsplatzen ermittelt und hat Milliarden von Rand bereit gestellt, um die Investitionswelle ins Rollen zu bringen.

Sudafrikas Energieversorgung

Energieversorgung

Obwohl die Energiekosten in Sudafrika zu den niedrigsten in der Welt gehoren haben das starke Wirtschaftswachstum des Landes, die rapide Industrialisierung und ein Massenelektrifizierungsprogramm Anfang 2008 dazu gefuhrt, dass die Stromnachfrage das Angebot uberflugelte. Aufgrund dessen hat der staatliche Energieversorger Eskom ein groß angelegtes Programm zur Modernisierung und Erweiterung der Strominfrastruktur des Landes in Angriff genommen. Weiterlesen

Sudafrikas Telekommunikation

Telekommunikation

Es sollte nicht uberraschen, dass das Land, in dem das Tonwahlverfahren erfunden wurde, Telekommunikation der Weltklasse bietet. Telekommunikation ist einer der am schnellsten wachsenden Sektoren in der sudafrikanischen Wirtschaft, was vor allem auf den rapiden Anstieg der Mobiltelefonie zuruckzufuhren ist. Weiterlesen

Sudafrikas Transportnetzwerk

Transportnetzwerk

Sudafrika hat die Transportinfrastruktur eines Industrielandes. Die Strassen sind erstklassig. Das Flug- und Schienennetz ist das Großte auf dem Kontinent. Und die Hafen des Landes bieten einen naturlichen Zwischenlandungspunkt fur die Schifffahrt von und nach Europa, den Amerikas, Asien, Australasien und beide Kusten Afrikas. Weiterlesen

Reporter infoSA